Historie

Der Stammvater der Familie kam nach dem 30jährigen Krieg als Müllergeselle nach Auerbach und blieb.

Die Familie ist in Auerbach fest verankert. Der Ururgroßvater des jetzigen Seniors gründete mit anderen Auerbacher Bürgern die Spar- und Darlehnskasse nach genossenschaftlichem Vorbild und war langjähriger Direktor.

Der Großvater pflanzte vor dem 2. Weltkrieg Pfirsisch- und andere Obstbäume und baute erfolgreich den Grundstock aus.

Der Seniorchef, Christian Müller, seit 1976 Landwirtschaftsmeister, begann 1988 mit dem Anbau von Freilandschnittblumen auf dem Lindenhof, die dann über die damalige Versteigerung in Griesheim vermarktet wurden.
In den folgenden Jahren wurde der Anbau der Schnittblumen erweitert und auch in andere Länder exportiert.

Der jüngste Sohn, Alexander Müller, zeigte ebenfalls Interesse an diesem Betriebszweig. So wurden nach und nach die anderen landwirtschaftlichen Zweige aus der Produktion genommen.

Mit dem Meisterbrief als Zierpflanzengärtner stieg die jetzige Generation in den Betrieb ein. Mit viel Fleiß und Engagement entwickelte sich der Betrieb zu seiner jetzigen Größe.